Werbung
Sprecher Agentur für Synchronsprecher, Werbesprecher & Native Speaker

O.E. Hasse

Alias: Otto-Eduard Hasse

Geburtstag: 11. Juli 1903

Todestag: 11. September 1978

Anzahl Sprechrollen: 64

der Schauspieler machte sich ab den 1930ern am Theater einen Namen und zählte zu den bedeutendsten jüngeren Charakterdarstellern der damaligen Zeit, stand jedoch mit dem NS-Regime nicht auf besonders gutem Fuß. Erst nach 1945 avancierte er zum richtigen Bühnenstar. Beim deutschen Film hingegen kam seine Karriere zunächst nicht so recht in Fahrt. Zu Beginn der 50er Jahre spielte Hasse in mehreren US-Produktionen mit: "Es begann mit einem Kuss" (1950); "Entscheidung im Morgengrauen" (1950) oder "Ich beichte/Zum Schweigen verurteilt" (1953, Regie: Alfred Hitchcock). Erst ab Mitte der 1950er wurde er im bereits gesetzteren Alter zum begehrten Filmschauspieler und war u.a. zu sehen in "Canaris", "Der Arzt von Stalingrad" oder "Frau Warrens Gewerbe". Erste Synchronarbeiten lassen sich schon vor 1945 feststellen, aber seine große Stunde hatte er ab Ende der 40er. Zunächst eher etwas wahllos auf diverse Stars wie James Stewart, Clark Gable oder Gene Kelly besetzt, wurde er bald zur Stimme kantiger Persönlichkeiten. Vor allem in Erinnerung bleiben seine Arbeiten für Spencer Tracy; als ein Highlight darf auch sein akustischer Auftritt für Charles Laughton als sadistischer Captain Bligh gelten. Mit dem Beginn seiner großen Filmkarriere stellte Hasse seine Synchronarbeit leider ein.


Sprechrollen (Filme)

Werbung
sprecherdatei.de
www.carpe-diem-studios.de
Werbung
sprecherdatei.de - Synchronsprecher direkt buchen!

Die Besetzungsangaben basieren auf unterschiedlichen Quellen und bieten insbesondere vor der Erstaufführung keinerlei Garantie auf Vollständigkeit oder Korrektheit.